Jun. Prof. Dr. Julia Frunzke

ERC Starting Grant
Pro_Phage - Impact and interaction of prophage elements in bacterial host strains

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und Forschungszentrum Jülich

Kontakt:
Telefon: +49 2461 61-5430
Email:  j.frunzke(at)fz-juelich.de
Webseite

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Jun. Prof. Dr. Julia Frunzke studierte Biologie an der Universität Marburg. Von 2004-2007 promovierte sie am Forschungszentrum Jülich und erhielt Ihren Abschluss von der Heinrich-Heine-Universität. Anschließend war sie Postdoktorandin in der Gruppe von Prof. Dr. Julia Vorholt am Institut für Mikrobiologie der ETH Zürich. Im Jahr 2009 startete sie ihr eigenes Labor am Institut für Bio- und Geowissenschaften, IBG-1, des Forschungszentrum Jülich und seit 2011 leitete sie eine Helmholtz Nachwuchs Gruppe. Seit 2013 ist Julia Frunzke Juniorprofessorin im Fachbereich Biologie an der HHU.

Die Forschungsgruppe von Jun. Prof. Julia Frunzke erforscht die komplexen Regulierungsnetzwerke und Strategien, die Mikroorganismen entwickelt haben, um sich an immer wechselnde Umgebungen anzupassen und mit anderen lebenden Arten zu interagieren. Die Gruppe ist überzeugt, dass dieses fundamentale Wissen über die molekularen Mechanismen der bakteriellen Genregulation und Signaltransduktion der Schlüssel für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Mechanismen in synthetischen Biologieansätzen und Metabolic Engineering ist. Die Arbeitsgruppe nutzt das Bacterium Corynebacterium glutamicum als einen wichtigen Modellorganismus, der nicht nur eine interessante Modellspezies der Actinobakterien, sondern auch eine der bedeutendsten biotechnologischen Plattformorganismen ist.

Auszeichnungen und Preise
  • VAAM Forschungspreis, 2016
  • Helmholtz Nachwuchsgruppe, 2011
  • Jülicher Exzellenzpreis für Nachwuchswissenschaftler/innen, 2009
  • DSM Science and Technology Preis, 2008
  • EMBO Postdoc Stipendium (long-term fellowship), 2008
  • Erasmus/Sokrates Stipendium, University of Oxford, 2003
Schlüsselpublikationen

Pfeifer E., Hünnefeld M., Popa O., Polen T., Kohlheyer D., M. Baumgart and J. Frunzke (2016) Silencing of cryptic prophages in Corynebacterium glutamicum. Nucleic Acids Res, doi: 10.1093/nar/gkw692

Mahr, R., and J. Frunzke, (2016) Transcription factor-based biosensors in biotechnology: current state and future prospects. Appl Microbiol Biotechnol 100:79-90. Review

Mahr, R., Gätgens, C., Gätgens, J., Polen, T., Kalinowski, J., and Frunzke, J. (2015) Biosensor-driven adaptive laboratory evolution of l-valine production in Corynebacterium glutamicum. Metab Eng 32, 184-194.

Helfrich, S.1, Pfeifer, E.1, Krämer, C., Sachs, C. C., Wiechert, W., Kohlheyer, D., Nöh, K., and Frunzke, J. (2015) Live cell imaging of SOS and prophage dynamics in isogenic bacterial populations. Mol Microbiol 98, 636-650.

Hentschel, E., Mack, C., Gätgens, C., Bott, M., Brocker, M., and Frunzke, J. (2014) Phosphatase activity of the histidine kinases ensures pathway specificity of the ChrSA and HrrSA two-component systems in Corynebacterium glutamicum. Mol Microbiol 92, 1326-1342.

Baumgart, M., Unthan, S., Rückert, C., Sivalingam, J., Grünberger, A., Kalinowski, J., Bott, M., Noack, S., and Frunzke, J. (2013) Construction of a prophage-free variant of Corynebacterium glutamicum ATCC 13032 for use as a platform strain for basic research and industrial biotechnology. Appl Environ Microbiol 79, 6006-6015.

Mustafi, N., Grünberger, A., Kohlheyer, D., Bott, M., and Frunzke, J. (2012) The development and application of a single-cell biosensor for the detection of L-methionine and branched-chain amino acids. Metab Eng 14, 449-457.

Francez-Charlot, A.1, Frunzke, J.1, Reichen, C., Ebneter, J. Z., Gourion, B., and Vorholt, J. A. (2009) Sigma factor mimicry involved in regulation of general stress response. Proc Natl Acad Sci USA 106, 3467-3472.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenJunior Scientist and International Researcher Center