Dr. Manuel Etzkorn

Emmy Noether Nachwuchsgruppe
Time-optimized NMR spectroscopy for the investigation of challenging biological systems

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Kontakt:
Telefon: 0211 81-12023
Email: undefinedmanuel.etzkorn@hhu.de
undefinedWebseite

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Emmy Noether Arbeitsgruppe von Dr. Manuel Etzkorn entwickelt und verwendet neuartige biochemische und biophysikalische Methoden, um komplexe biologische Systeme zu verstehen. Forschungsschwerpunkt ist hierbei insbesondere die Charakterisierung der molekularen Eigenschaften welche die Kommunikation zwischen Zellen steuern. Eine gestörte Zell-Zell-Kommunikation ist für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich. Daher können bessere Einblicke in die Struktur und Dynamik von Botenstoffen (z.B. Hormone, Neuropeptide) und deren Interaktion mit Membranen sowie den spezifischen Rezeptoren nicht nur unser fundamentales Verständnis dieser essentiellen Kommunikationsprozesse verbessern, sondern auch deren gezielte (therapeutische) Modulation (u.a. mit neuartigen Wirkstoffen) ermöglichen. 

Dr. Manuel Etzkorn studierte Physik an der Universität Göttingen, wo er 2004 sein Diplom erhielt. Im Anschluss daran promovierte er bis 2008 am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen (Baldus-Labor). Von 2009 bis 2012 arbeitete Dr. Manuel Etzkorn als PostDoc an der Harvard Medical School in Boston und am MIT/Harvard Center of Magnetic Resonance in Cambridge (Wagner-Labor). Seit 2013 ist er Emmy Noether-Nachwuchsgruppenleiter der DFG am Biomolekularen NMR-Zentrum der HHU und dem Forschungszentrum Jülich.

Auszeichnungen und Preise
  • Ulrich-Hadding-Forschungspreis des Biologisch-Medizinischen Forschungszentrums (BMFZ) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 2017
  • Gruppenleiter im Emmy Noether Programm der DFG seit 2013
  • DAAD Forschungsstipendium 2009-2011

Schlüsselpublikationen

Viegas A, Viennet T, Etzkorn M: The power, pitfalls and potential of the nanodisc system for NMR-based studies Biol. Chem. (2016)

Viennet T, Viegas A, Kuepper A, Arens S, Gelev V, Petrov O, Grossmann TN, Heise H, Etzkorn M: Selective Protein Hyperpolarization in Cell Lysates Using Targeted Dynamic Nuclear Polarization Angew. Chem. Int. Ed. 55, 10746-10750, (2016)

Viegas A, Viennet T, Yu TY, Schumann F, Bermel W, Wagner G, Etzkorn M: UTOPIA NMR: activating unexploited magnetization using interleaved low-gamma detection. J. Biomol. NMR 64, 9-15, (2016)

Etzkorn M, Raschle T, Hagn F, Gelev V, Rice A, Walz T, Wagner G: Cell-Free Expressed Bacteriorhodopsin in Different Soluble Membrane Mimetics: Biophysical Properties and NMR Accessibility. Structure 21, 394-401 (2013)

Hagn F, Etzkorn M, Raschle T, Wagner G: Optimized phospholipid bilayer nanodiscs facilitate high-resolution structure determination of membrane proteins. J. Am. Chem. Soc. 135, 1919-1925 (2013)

Etzkorn M, Kneuper H, Dünnwald P, Vijaian V, Griesinger C, Becker S, Unden G, Baldus M: Plasticity of the PAS domain and a potential role for signal transduction in the histidine kinase DcuS. Nat. Struct. Mol. Biol. 15, 1031-1039 (2008)

Etzkorn M, Martell S, Andronesi OC, Seidel K, Engelhard M, Baldus M: Secondary structure and topology of a seven-helix receptor in native membranes studied by solid-state NMR. Angew. Chem. Int. Ed. 46, 459-462 (2007)

 

Foto: Hanne Horn

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenJunior Scientist and International Researcher Center