Zum Inhalt springenZur Suche springen

Business Model Canvas

Wie wird aus einer Idee ein Geschäftsmodell?

JUNO Workshop

Zielgruppe Wissenschaftler*innen aller Fachbereiche der HHU
Workshopsprache Deutsch
Workshopdauer 4 Stunden
Anzahl Teilnehmer*innen max. 12
Kursgebühren Für Angehörige der HHU und der Med. Fakultät der HHU ist die Teilnahme kostenlos.

Die nächsten Veranstaltungen

Datum Uhrzeit Format Registrierung
15.11.2022 9:00-13:00 Präsenzworkshop Zur Anmeldung

Wie wird aus einer wissenschaftlichen Idee ein echtes Geschäftsmodell? Diese Frage steht oft ganz am Anfang von anwendungsorientierter Forschung.
Mit Hilfe der Business Model Canvas lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Segmente von Geschäftsmodellen eindrucksvoll zu beschreiben, visualisieren, bewerten und verändern. Das BMC ist eine starke Methode, um Muster sowie mögliche Geschäftsbeziehungen zu analysieren.

Ablauf

  • Impuls zur theoretischen Methodenvermittlung
  • Erfahren und Erleben der neun Felder der Business Model Canvas
  • Analysieren, Valideren von internen sowie externen Produkt- und Geschäftsmodellen

Zielstellung

  • Die Aufgaben und Dynamiken eines Geschäftsmodells werden verstanden
  • Die BMC - Methode ist anhand eines eigenen Beispiels durchlaufen und bekannt
  • Visuelles Denken in Mustern/Segmenten ist gelernt

Jana Fontaine ist Trainerin und Beraterin für Innodrei und interessiert sich vor allem für den Bereich jenseits der Komfortzone. Ihr Antrieb ist es, Raum für Neues zu schaffen, die richtigen Fragen zu stellen und Mut zu machen, neue Dinge auszuprobieren. Dafür nutzt sie gerne agile Arbeitsweisen wie z. B. SCRUM oder Design Thinking.

Innodrei begleiten seit 2011 mit Leidenschaft Unternehmen und Organisationen zu den Themen Innovationsnavigation, Organisationsentwicklung und Kulturarchitektur. Im Fokus steht dabei immer folgende Vision: „Menschen gehen mit Begeisterung zur Arbeit und bringen sich leidenschaftlich für ihr Unternehmen ein!“ Indem das Team von Innodrei systemische Beratung mit den neusten Erkenntnissen aus dem Bereich Innovation, Führung und Kultur verknüpft und diese immer wieder mit den Erfahrungen aus Organisationsentwicklungsprozessen kombiniert, entsteht ein Trainingsansatz, der sehr nah am Alltag der Zielgruppen ist und so nicht im Lehrbuch steht. Bei der Arbeit ist es für Innodrei wichtig, dass sie pragmatisch und mit einer „hands on“-Mentalität vorgehen: Im Sinne von „Einfach auch machen“ erhalten die Teilnehmer des Workshops die Möglichkeit, Methoden und Tools kennenzulernen und daraus direkte Handlungsmaßnahmen für ihren eigenen Bereich zu entwickeln.

Verantwortlichkeit: