Zum Inhalt springenZur Suche springen

Entrepreneurship in der Medizin – Basics der Unternehmensgründung

JUNO Workshop

Zielgruppe Promovierende der Medizinischen Fakultät, Promovierende Nicht-Mediziner in der Universitätsmedizin, Ärztinnen und Ärzte sowie Wissenschaftliche Beschäftigte der Universitätsmedizin
Workshopsprache Deutsch
Workshopdauer 5,5 Stunden (inkl. Pause)
Anrechnung für die Habilitation nein
Anzahl Teilnehmer*innen max. 20
Kursgebühren Kostenlos für Angehörige der Med. Fakultät der HHU, Beschäftigte des Universitätsklinikums Düsseldorf und Angehörige der anderen Fakultäten der HHU mit medizinischem Bezug

Die nächsten Termine

Datum Zeit Format Registration
19.10.2022 09:30-15:00 Uhr Online Workshop Zur Anmeldung

Die Themen Startup und Entrepreneurship gewinnen immer mehr an Bedeutung und eröffnen neue, vielversprechende Karrierewege in der Medizin. So bieten Existenzgründungen die Möglichkeit eine eigene Idee zu verwirklichen oder Forschungsergebnisse effizient nutzbar zu machen und so die Zukunft der Medizin mitzugestalten.

In diesem Workshop zum Thema Existenzgründung in der Medizin wird ein Überblick über die verschiedenen Phasen des Gründungsprozesses gegeben, von der Idee bis hin zur eigentlichen Unternehmensgründung. Dabei werden die einzelnen Schritte genauer beleuchtet und Basiswissen zu den Themen Geschäftsmodellentwicklung, Finanzierung und Unterstützungsangebote sowie weiteren relevanten Aspekten vermittelt. Ein besonderer Fokus liegt auf den Besonderheiten bei einer Gründung im medizinischen Bereich, die Einfluss auf alle Phasen des Gründungsprozesses haben Abgerundet wird der Kurs durch einen Beitrag von Alexander Rötger, Gründer des Digital Health Startups mementor GmbH, der von seinen Erfahrungen während des Gründungsprozesses berichtet.

Ziel des Kurses ist es den Teilnehmenden den Zugang zum Thema Gründung zu erleichtern und grundlegendes Know-how für eine mögliche eigene Unternehmensgründung zu vermitteln.

Für die Teilnahme am Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Teilnehmen können alle, die grundsätzliches Interesse an der Thematik haben – auch ohne konkrete Gründungsidee.

  • Gründen – Was ist das und was spricht für eine Gründung in der Medizin?
  • Der Gründungsprozess - Erste Schritte und der Weg zum eigene Unternehmen
  • Gründen in der Medizin - Welche Besonderheiten gibt es im medizinischen Bereich?
  • Finanzierung - Grundlagen der Förderungsmöglichkeiten
  • Unterstützung - Wo bekomme ich Hilfe auf dem Weg zur Gründung?
  • Gastbeitrag der mementor GmbH

Startup4MED ist die Gründungsförderung der Universitätsmedizin Düsseldorf. Die erfahrenen Gründungscoaches vereinen unterschiedliche Kompetenzen und Stärken. Startup4MED identifiziert, fördert und unterstützt innovative Ideen sowie Gründungsvorhaben in allen Phasen. Die Ziele sind dabei, die Gründungsaktivitäten der Universitätsmedizin zu fördern, signifikant zu steigern und einen innovativen Gründergeist aufzubauen sowie die Universitätsmedizin Düsseldorf als gründungsaktiven Standort zu etablieren. Mehr Infos gibt’s auf der Startup4MED-Webseite.

Verantwortlichkeit: