Zum Inhalt springenZur Suche springen

Gute wissenschaftliche Praxis für promovierte Wissenschaftler*innen

JUNO Workshop

Zielgruppe promovierte Wissenschaftler*innen aller Fachbereiche der HHU
Sprache Deutsch
Workshopdauer eintägig
Kursplätze 12
Anrechnung für die Habilitation ja
Kursgebühren Für wissenschaftliche Beschäftigte der Med. Fakultät und der HHU ist die Teilnahme kostenlos.

Die nächsten Termine

Datum Uhrzeit Vortragsform Anmeldung zum Workshop
20.07.2021 10:00-17:00 Uhr Online Training Zur Anmeldung/Registration
22.10.2021 10:00-17:00 Uhr Präsenzworkshop (ggf. online) Zur Anmeldung/Registration
02.12.2021 10:00-17:00 Uhr Online Training Zur Anmeldung/Registration (englisch)
01.02.2022 10:00-17:00 Uhr Online Training Zur Anmeldung/Registration
18.03.2022 10:00-17:00 Uhr Online Training Zur Anmeldung/Registration (englisch)

→ Diese Veranstaltung wird an weiteren Terminen auch auf Englisch angeboten
undefinedGood Scientific Practice for Postdocs and Supervisors

Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis ist eine elementare, wenn nicht die wichtigste Grundlage um Forschung durchzuführen. Daher sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität verpflichtet die Grundsätze guter wissenschaftlicher Arbeit zu befolgen. Auf der Grundlage der Empfehlungen der DFG wurden 2002 die Richtlinien der Heinrich-Heine-Universität veröffentlicht.
Für Betreuende ergeben sich zu diesem Thema viele Berührungspunkte, z.B. zu den Themen: Dokumentation, kritische Betrachtung der eigenen Arbeit und Plagiat.

  • Worum geht es bei „guter wissenschaftlicher Praxis“?
  • Welche Verantwortung habe ich für die Mitarbeiter meines Teams?
  • Welche Pflichten und Rechten habe ich?
  • Welchen Nutzen hat die Berücksichtigung des Themas für meine Arbeit?
  • Wie vermeide ich unnötige zusätzliche Belastungen?
  • Wie beuge ich Problemen vor?
  • Wie gehe ich mit Problemen um?

Weiterführende Informationen:

Empfehlungen der DFG zur Sicherung guter wissenschaftlichen Praxis

Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Der Workshop wird online mit Hilfe einer Austauschplattform und eines Videokonferenzsystems durchgeführt. Folgende Voraussetzungen sind hierfür nötig:

Hardware:
- Macbook/Mac oder iPad, PC/Notebook oder AndroidTablet
- Kamera (die bei den oben genannten Geräten vorhandenen Kameras reichen aus)
- Mikrofon (die bei den oben genannten Geräten vorhandenen Mikrofone reichen aus)
- Die Verwendung eines Kopfhörers wird dringend empfohlen um EchoEffekte zu verringern

Software:
- Als Plattform für den Workshop wird "slack" eingesetzt werden. Dies ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Es ist eine einmalige Registrierung mit einer E-Mail-Adresse erforderlich.
- Die Videokonferenz wird das System "jitsi" verwendet, hier ist keine Registrierung erforderlich.

Genauere Informationen und eine detaillierte Anleitung werden die Teilnehmenden ca. zwei Tage vor Beginn des Workshops per E-Mail erhalten.

Dr. Peter Schröder ist promovierter Biologe mit langjähriger Lehrerfahrung. Nach seiner Promotion zur Wirkweise von Antioxidantien bearbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zahlreiche akademische und Industrieprojekte und leitete eine Arbeitsgruppe zur Wirkung von Sonnenstrahlung auf die Haut.
Seit 2011 ist er als selbstständiger Trainer und Berater tätig. Homepage: www.brain4hire.de

Ein trockenes Thema kurzweilig und informativ vermittelt. Vielen Dank!!

Teilnehmer*in des Workshops am 20/01/2020
Verantwortlichkeit: