Zum Inhalt springenZur Suche springen

Promotionsgutachten schreiben

Bewerten, Begründen, Rechtssicher verfassen.

JUNO Info Seminar

Zielgruppe Postdocs, Habilitanden und Betreuende der Medizinischen Fakultät
Workshopsprache Deutsch
Workshopdauer 2-2,5 Stunden
Anzahl Teilnehmer*innen 20
Anrechnung für die Habilitation ja
Kursgebühren Für Angehörige der HHU und der Med. Fakultät der HHU ist die Teilnahme kostenlos.

Die nächsten Termine

Der nächste Termin ist für Anfang 2021 geplant. Bitte schauen Sie demnächst nochmal auf dieser Seite. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zum Alltag von Betreuern/Betreuerinnen von Promotionsarbeiten gehört auch das Erstellen von Gutachten. Entsprechend der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät gehören zu der Gruppe der Gutachter/innen außerplanmäßige Professoren/ Professorinnen, Juniorprofessoren/Juniorprofessorinnen und Privatdozenten/ Privatdozentinnen.

Gerade frisch habilitierte Betreuer/innen sind häufig darüber verunsichert, wie sie ihre ersten Gutachten verfassen sollen oder welche juristischen Implikationen aus ihrem Gutachten entstehen können. Im Seminar berichten erfahrene Gutachter/innen, wie sie Gutachten erstellen und wo sie die kritischen Punkte bei der Gutachtenerstellung sehen. Den Abschluss des Seminars bildet die Sicht des Juristen.

Fragen, die aus Gutachtersicht besprochen werden:

  • Wie „lese“ ich die Arbeit in Hinblick auf die Gutachtenerstellung?
  • Worauf achte ich besonders und wie erkenne ich kritische Punkte?
  • Wie verfasse ich ein Gutachten?
  • Wie formuliere ich bzw. nicht?
  • Bewertungsmaßstäbe
  • Befangenheit - Wie gehe ich damit um?
  • Einspruch durch den/die Kandidat*in bzw. dessen/deren Rechtsvertreter: Was bedeutet das für den Gutachter/ die Gutachterin

Anschließend jeweils offene Fragerunde

Weiterhin werden nachfolgende Fragen hinsichtlich der Rechtsverbindlichkeit diskutiert:

Promotionsverfahren

  • Allgemeines
  • Typische Verfahrensfehler

Der Gutachter/Die Gutachterin

  • Wann ist man als Gutachter*in qualifiziert?
  • Aufgaben des Gutachters/der Gutachterin
  • Besorgnis der Befangenheit, Unabhängigkeit, Sachlichkeit, Bewertungsmängel
  • Die Rolle des Gutachters/der Gutachterin innerhalb des Promotionsverfahrens aus juristischer Sicht
  • Was macht ein Gutachten anfechtbar?
  • Wie ist der Ablauf eines Verfahrens, wenn Einspruch/Widerspruch gegen ein Gutachten erhoben wird?
  • Ist der Gutachter/die Gutachterin haftbar zu machen? Wenn ja in welchen Fällen?

Berthold Czyperek, Dezernent, Dezernat für Studentische Angelegenheiten
Prof. Dr. phil. Nico Dragano, Institut für Medizinische Soziologie
Sandra König, Referentin im Promotionsbüro der Medizinischen Fakultät

Verantwortlichkeit: