Zum Inhalt springenZur Suche springen

Das deutsche Wissenschaftssystem

JUNO Seminar
im Rahmen des Qualifizierungsprogramms Düsseldorfer Weg

Zielgruppe Teilnehmende des Düsseldorfer Wegs
Workshopsprache Englisch
Workshopdauer 3,5-4h

Die nächsten Termine

Datum   Zeit Format
20.10. 2023   9:00 - 12:30 Uhr Präsenzveranstaltung

Im deutschen Wissenschaftssystem gibt es zahlreiche Akteure, die für den Hochschul- und Wissenschaftsstandort Rahmenbedingungen festlegen, diese gestalten und richtungsweisend agieren .
Das Seminar soll Wissenschaftler*innen, Lehrenden und Wissenschaftsmanager*innen einen grundlegenden Überblick geben über:

  • die Struktur des Wissenschaftssystems,
  • die Aufgaben der beteiligten Player
  • das Wissenschaftsrecht und politische Rahmenbedingungen und (Verfassungs-)rechtliche Grundlagen
  • die Wissenschaftsfinanzierung und Projektbezogene Förderung
  • (Politische) Entwicklungen und Perspektiven im Wissenschaftssystem
  • das Zusammenspiel mit der europäischen Wissenschaftsförderung

Die Funktionsweise der vorhandenen Strukturen wird durch Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte erläutert.

Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmenden die Akteure des deutschen Wissenschaftssystems kennen und benennen können. Die Teilnehmenden sollen politische Aufgaben und Entscheidungen, die das dt. und europäische Wissenschaftssystem betreffen, zuordnen und systematisieren und für die eigene  akademische Arbeit nutzen.

Uta Brunner ist promovierte Biologin und kennt das deutsche Wissenschaftssystem seit 20 Jahren durch die eigenen wissenschaftlichen und wissenschaftsnahen Tätigkeiten. Als Referentin des Prorektors für Forschung und Innovation der HHU war sie von 2010-2014 für die Umsetzung der Exzellenzinitiative, den Antrag eines Forschungsbaus und zahlreicher hochschulinterner Projekte zuständig. Seit 2014 arbeitet sie in der Graduiertenausbildung und ist beim Junior Scientist and International Researcher Center (JUNO) der HHU für die Konzeption und Umsetzung der Qualifizierungsprogramme für promovierte Wissenschaftler*innen verantwortlich.

Verantwortlichkeit: