Zum Inhalt springenZur Suche springen

Entrepreneurship in der Medizin – Finanzierung von Gründungsprojekten

JUNO Workshop

Zielgruppe Promovierende der Medizinischen Fakultät, Promovierende Nicht-Mediziner in der Universitätsmedizin, Ärztinnen und Ärzte sowie Wissenschaftliche Beschäftigte der Universitätsmedizin
Workshopsprache Deutsch
Workshopdauer 5 Stunden (inkl. Pause)
Anrechnung für die Habilitation ja
Anzahl Teilnehmer*innen max. 20
Kursgebühren Kostenlos für Angehörige der Med. Fakultät der HHU, Beschäftigte des Universitätsklinikums Düsseldorf und Angehörige der anderen Fakultäten der HHU mit medizinischem Bezug

Die nächsten Termine

Datum Zeit Format Registration
06.12.2022 09:30-14:30 Uhr

Präsenz Workshop

O.A.S.E. (Gebäude 16.61)

Zur Anmeldung.

Damit aus einer Idee oder einem Forschungsprojekt ein erfolgreiches Gründungsvorhaben entstehen kann, stellt die Sicherung der Finanzierung einen wesentlichen Faktor dar. Gerade im medizinischen Bereich kann die Suche nach geeigneten Geldgebern durch den hohen Forschungsbedarf der Projekte, die Notwendigkeit wissenschaftlicher Studien und die regulatorischen Anforderungen des Gesundheitsmarktes besonders herausfordernd sein. Auf dem Weg zur Ausgründung gibt es mittlerweile eine große Auswahl an möglichen Finanzierungsformen, die sich meist grundlegend von der klassischen Forschungsförderung unterscheiden.

Dieser Workshop gibt einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsquellen für Gründungsprojekte. Dabei werden öffentliche Fördermittel, Stiftungsgelder, Investoren, Bankdarlehen aber auch alternative Kapitalquellen vorgestellt und ausgewählte Fördermöglichkeiten genauer beleuchtet. Der Zweck der verschiedenen Förderungen sowie deren Voraussetzungen werden erläutert und die Finanzierungsformen zeitlich in den Gründungsprozess eingeordnet.

Ergänzt werden die Inhalte durch Gastbeiträge von Rolf Fellmann, Geschäftsführer des Business-Angel-Netzwerks Angel Engine e.V. sowie einem Vertreter des High-Tech-Gründerfonds, die ihre Perspektive als Geldgeber vorstellen.

Ziel des Kurses ist es, die vielfältigen Möglichkeiten zur Finanzierung einer Gründung aufzuzeigen und ein Verständnis zur Wahl der passenden Finanzierungsformen zu vermitteln.

Für die Teilnahme am Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Teilnehmen können alle, die grundsätzliches Interesse an der Thematik haben – auch ohne konkrete Gründungsidee.

  • Überblick der Finanzierungsformen für medizinische Gründungsprojekte
  • Zweck und Voraussetzung verschiedener Fördermittel
  • Zeitliche und inhaltliche Einordnung der Finanzierungsformen im Gründungsprozess
  • Gastbeitrag des Business-Angel-Netzwerks Angel Engine
  • Gastbeitrag des High-Tech-Gründerfonds

Startup4MED ist die Gründungsförderung der Universitätsmedizin Düsseldorf und identifiziert, fördert und unterstützt innovative Ideen sowie Gründungsvorhaben in allen Phasen. Die Ziele sind dabei, die Gründungsaktivitäten der Universitätsmedizin zu fördern, signifikant zu steigern und einen innovativen Gründergeist aufzubauen sowie die Universitätsmedizin Düsseldorf als gründungsaktiven Standort zu etablieren. Mehr Infos gibt’s auf der Startup4MED-Website.

Verantwortlichkeit: