Zum Inhalt springenZur Suche springen

Module des Zertifikatsprogramms "Qualifizierung für Berufsfelder in Wirtschaft und Gesellschaft"

Erstgespräch

Bevor Sie im Zertifikatsprogramm "Qualifizierung für Berufsfelder in Wirtschaft und Gesellschaft" beginnen, möchten wir uns mit Ihnen im Rahmen eines persönlichen Karrieregesprächs unterhalten.
Das Erstgespräch besitzt vor allem Informationscharakter, indem die Inhalte und Ziele des Zertifikats vorgestellt, detailliert erläutert und mit den individuellen Karrierezielen der Teilnehmenden abgeglichen werden. Es dient als Orientierungshilfe, indem folgende Fragestellungen besprochen werden: 

  • Standortbestimmung: Wo stehe ich beruflich gerade? 
  • Zielbestimmung:
    • Wo soll es für mich karrieretechnisch hingehen?
    • Was will ich mit dem Zertifikat erreichen?
  • Zertifikatseignung: Sind meine persönlichen Ziele mit den Inhalten des Zertifikats erreichbar?
  • Inhaltliche Ausgestaltung: Welche Themenschwerpunkte möchte ich mir setzen?

Kompetenzbereiche

In den Modulen A-D müssen jeweils mindestens je 8 AE (1 AE entspricht 45 min) absolviert werden, im Modul E mindestens 4 AE. Insgesamt müssen 80 AE absolviert werden. Neben der Erfüllung der verpflichtenden AE in den Modulen A-E (36 AE), können die übrigen 44 AE je nach individueller Schwerpunktsetzung belegt werden. Auf diese Weise können bestimmte Kompetenzbereiche mehr gestärkt werden; das NRW-Zertifikat kann auf diese Weise flexibel und nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden ausgestaltet werden.

Das Zertifikat ist als NRW-Zertifikat hochschulübergreifend angelegt. Teilnehmende haben die Möglichkeit, bei freien Kapazitäten Veranstaltungen an allen Mitgliedshochschulen (siehe Links in der rechten Spalte) zu belegen und für das NRW-Zertifikat zu nutzen. Die Teilnahmebedingungen für Externe richten sich dabei nach den Vorgaben der jeweiligen Universität, die die Veranstaltung anbietet.

Modul A - Führungskompetenzen

Lernziel Die Teilnehmenden haben verschiedene Führungsstile und -aufgaben kennengelernt, um ein eigenes Führungsverständnis zu entwickeln und dieses in ihren professionellen Rollen umsetzen zu können.
Mögliche Workshops   
   

Modul B - Managementkompetenzen

Lernziel Die Teilnehmenden haben Grundlagen des Projekt- und Changemanagements erworben und können diese auf eigene Arbeits- und Veränderungsprozesse anwenden.
Mögliche Workshops   
   

Modul C - Kommunikationskompetenzen

Lernziel Die Teilnehmenden haben sich mit relevanten Aspekten der Kommunikation und Gesprächsführung vertraut gemacht und können diese in verschiedenen beruflichen Interaktionsfeldern nutzen.
Mögliche Workshops   
   

Modul D - Methodenkompetenzen

Lernziel Die Teilnehmenden haben Methodenkompetenzen erlangt, die einen strukturierten Umgang mit verschiedenen Inhalten oder Themen ermöglichen.
Mögliche Workshops

 

Nach vorheriger Absprache und nur nach inhaltlicher Passung in das Modul D können Angebote externer Anbieter z.B. von IT.NRW anerkannt werden (max. 8 AE). Weitere Informationen zu den externen Möglichkeiten der Fortbildung für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der HHU hier (nur aus dem Intranet der HHU abrufbar).

   

Modul E - Beratung, Karriereplanung und Bewerbung

Lernziel Die Teilnehmenden haben sich mit ihren individuellen Karrierezielen und -optionen auseinandergesetzt und Strategien für ihre weitere Karriereplanung entwickelt.
Mögliche Workshops   
   

Reflexionsgespräch

Die Reflexion sollte am Ende des Zertifikats, d.h. nach Absolvierung der gesamten Module, als Workshop oder Individualgespräch stattfinden. Dabei sollen die Teilnehmenden abschließend noch einmal in die Reflexion über die gelernten Inhalte gehen. Folgende Fragestellungen stehen im Mittelpunkt:

  • Welche Anregungen (Inhalte, Modelle) der absolvierten Workshops sind besonders hilfreich? Was sind meine wichtigsten Erkenntnisse?
  • An welchen Stellen haben sich Fragen ergeben?
  • Wurden die Erwartungen der Teilnehmenden erfüllt? Welche Inhalte wurden durch das Zertifikat nicht abgedeckt?
  • Was sind Ihre nächsten Schritte?

 

Verantwortlichkeit: